Login

Strategiepapier Altenhilfe und Pflege 2025

Zum Pflegekongress 2014 des Paritätischen ist auch das Strategiepapier „Altenhilfe und Pflege 2025“ des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes veröffentlich worden. Es stellt den einzelnen älteren Menschen und seine Bedürfnisse in den Mittelpunkt und dekliniert diese und die gesellschaftliche Veränderungsprozesse entlang der sogenannten Daseinsgrundfunktionen aus der Raumordnung und Sozialgeographie. Die Daseinsgrundfunktionen Wohnen, Sich versorgen, Mobilität, Tätig sein, In Gemeinschaft leben und Bildung werden konsequent aus der Perspektive des Alters behandelt.

Tagungsdokumentation Paritätischer Pflegekongress 2014 "Sozialraumorientierung in der Pflege“

In Bezug auf die Weiterentwicklung der bestehenden Pflegestrukturen scheinen sich Wissenschaft, Politik, Medien und viele Einrichtungsträger einig zu sein: Es wird immer häufiger die Rolle des Sozialraums betont und von Pflegeeinrichtungen und ambulanten Diensten gefordert, sich diesem zu öffnen. Doch was ist damit gemeint? Welche Möglichkeiten und Chancen, aber auch welche Risiken verbergen sich hinter dem Begriff der Sozialraumorientierung? Welche Folgen hat sie für Pflegebedürftige und deren Angehörige, und welche Herausforderungen stellt sie an Pflegeeinrichtungen und ambulante Dienste? Wie müssen Rahmenbedingungen gestaltet sein, damit Sozialraumorientierung in der Pflege erfolgreich gelingen kann? Der Paritätische Pflegekongress 2014 gab auf einige dieser Fragen Antworten und beleuchtete aus Sicht verschiedener Akteure das Themenfeld "Sozialraumorientierung in der Pflege“:

Herr Professor Dr. Reinhold Knopp von der Fachhochschule Düsseldorf gab einen allgemeinen Überblick und Definition zum Thema Sozialraum und verwies dabei auf die notwendigen Rahmenbedingungen im Hinblick auf die Umsetzung (s. nebenstehenden Download)

Frau Kremer-Preiß, Leiterin des Bereichs Wohnen und Quartier beim Kuratorium Deutsche Altershilfe (KDA) stellte konkrete Umsetzungsschritte der Sozialraumorientierung in der Pflege vor (s. nebenstehenden Download).

Speziell zum Thema Demenz in der Kommune berichtete Herr Dr. Krämer,  Ressortleiter Wissenschaft und Forschung bei der Wüstenrot Stiftung und verwies dabei unter anderem auf die steigende Zahl der Demenzerkrankter und der damit zusammenhängenden Herausforderung für Gesellschaft und Politik.

Weitere Informationen u.a. zum Beitrag von Frau Kraushaar, Leiterin der Abteilung 4 – Pflegesicherung, Prävention, Bundesministerium für Gesundheit, dem Beitrag von Frau Frau Arthecker, Geschäftsführerin, HAMBURGISCHE BRÜCKE – Gesellschaft für private Sozialarbeit e.V. zur „Sozialraumorientierung in der Pflege in der Praxis“ sowie den Workshops unter: http://www.der-paritaetische.de/startseite/veranstaltungen/dokumentationen/pflegekongress-2014/referentenbeitraege/

verknüpfte Artikel:

 Paritätischer Pflegekongress am 15./16.10.2014 zum Thema Sozialraumorientierung in der Pflege

 

Downloads:

  pdf  14-1124 DPW Altenhilfe-Pflege-2025

pdf  DPW Pflegekongress Prof_Dr_Knopp-_FH_Duesseldorf

pdf  DPW Pflegekongres Kremer-Preiss_KDA

 

Downloads für Mitglieder:

 

 

 

Go to top