Login

 

Am 30. Juni 2015 hatte das Bundesfamilienministerium (BMFSFJ) mit Vertretungen von Ländern und Kommunen, Verbänden und Vereinigungen der Zivilgesellschaft sowie von Wissenschaft und Fachpraxis den „Runden Tisch Aktives Altern – Übergänge gestalten“ (RTAA) ins Leben gerufen. Ziel ist es, die wachsende Gruppe aktiver und leistungsfähiger älterer Menschen und deren Potentiale mehr in den gesellschaftlichen Fokus zu rücken.

In drei vom Runden Tisch eingesetzten Arbeitsgruppen "Übergänge gestalten", "Bildung im und für das Alter", "Active Ageing Index und dessen Regionalisierung", wurden Handlungsempfehlungen diskutiert und entwickelt und im nebenstehenden Ergebnispapier veröffentlicht.

Weitere Informationen: http://www.iss-ffm.de/lebenswelten/zusammenhalt/388.Der_Runde_Tisch_Aktives_Altern_ndash_Uumlbergaumlnge_gestalten.html

Ursprung 6/2015: https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/aktuelles/alle-meldungen/bundesseniorenministerium-ruft-runden-tisch--aktives-altern--ins-leben/78588

 

 

 

Verknüpfte Artikel:

 

Downloads:

pdf 17 0700 Runder Tisch Aktives Altern Ergebnispapier 7 2017 (786 KB)

pdf 17 0700 838 ergebnisse ag uebergaenge (620 KB)

Downloads für Mitglieder:

 

 

Go to top