Login

In seiner Sitzung am 20.08.2013 hat der Senat von Berlin Leitlinien der Berliner Seniorenpolitik 2013 beschlossen.

Gemäß der Pressemittelung des Landes Berlin vom gleichen Tage will der Senat die Lebensqualität der älteren Berlinerinnen und Berliner verbessern und ihre stärkere Beteiligung an der Gestaltung der Stadtgesellschaft erreichen und hat dazu auf Vorlage des Senators für Gesundheit und Soziales, Mario Czaja, die Leitlinien der Berliner Seniorenpolitik 2013 beschlossen. In 17 Handlungsfeldern seien Ziele und Maßnahmen festgelegt. Zu den Handlungsfeldern gehören unter anderem: Politische Partizipation und Bürgerschaftliches Engagement von Älteren, Wohnen im Alter, Verkehr und Mobilität, Gesundheit, Pflege und Hospiz, Kultur, Sport sowie die Bekämpfung von Diskriminierung und Armut im Alter. Die Leitlinien seien eine Querschnittsaufgabe und sollen Politik, Verwaltung und die Seniorinnen und Senioren zum Diskussionsprozess einladen, um die Leitlinien mit Leben zu erfüllen und weiterzuentwickeln. Hierzu will die Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales zum ersten Mal eine ressortübergreifende Facharbeitsgruppe zur Weiterentwicklung und Fortschreibung der Leitlinien unter Beteiligung des Landesseniorenbeirates Berlin einberufen, heißt es in der Pressemitteilung. Auf der Internetseite der Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales würden die Ergebnisse der Arbeitsgruppe dokumentiert und damit sowohl allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern als auch den auf diesem Gebiet engagierten Verbänden und Vereinen zugänglich gemacht werden.

verknüpfte Artikel:

 

 

Downloads:

  pdf  broschuere_leitlinien_2013

 

Downloads für Mitglieder:

 

 

 

Go to top