Login

Der Gesamtverband informiert über Neue DHW Fördergrundsätze ab dem 01.Ferbruar 2020 - Maßnahmebeginn

Ab dem 01. Februar 2020 gelten neue Fördergrundsätze bei der Stiftung Deutschen Hilfswerk, die unter anderem Auswirkungen auf den Maßnahmebeginn haben. Ein vorzeitiger Maßnahmebeginn gemäß der ab dem 01. Februar 2020 gültigen Fördergrundsätze ist weder vorgesehen noch zulässig.  Diese Einschränkung gilt für alle Projekte (Personal, Bau, Ausstattung). Die Regelung gilt für alle Anträge, die ab der Herbstsitzung 2020 in den Gremien des Deutschen Hilfswerkes beraten werden.

Für die Beantragung von Förderung im Bereich Bau und Ausstattung ergibt sich:

Als Beginn eines Projektes im Bereich Bau und Ausstattung bewertet die Stiftung die Vergabe von konkreten Lieferungs- und Leistungsverträge der Kostengruppe 300, 400, 500 und 600 gemäß DIN 276, die der tatsächlichen Ausführung des Vorhabens dienen.
Werden solche verbindlichen Aufträge an Gewerke vor Bewilligung vergeben oder ausgeführt, kann von Seiten der Stiftung Deutsches Hilfswerk keine Förderung gewährt werden.
Ebenso verfallen bereits erteilte Förderzusagen, wenn vor Erteilung einer Förderzusage verbindliche Aufträge vergeben oder ausgeführt wurden.

Erforderliche Maßnahmen, die der Vorbereitung dienen und in die Kostengruppen 100, 200 oder 700 (ausgenommen der nicht förderfähigen künstlerischen Leistungen nach 750, 751, 752 oder 759) fallen, wie Grundstückserwerb, Herrichten des Grundstückes oder Altlastenbeseitigung, öffentliche Erschließung, architektonische Planungen und Gutachten, betrachtet die Stiftung als zulässig und werden nicht als vorzeitiger Projektbeginn gewertet. Gleiches gilt für die Beantragung oder Erteilung einer Baugenehmigung (falls erforderlich), da sie zu den notwendigen Antragsunterlagen gehört und deshalb nicht förderschädlich sein kann.

Die Förderung des ausschließlichen Erwerbs von Grundstücken und Immobilien ist nur in Ausnahmefällen möglich und davon ausgenommen.

 

 

Verknüpfte Artikel:

 


Downloads für Mitglieder:

 

 

Go to top