Login

Im Downloadbereich hinterlegt ein Aufruf als Teil einer größeren Initiative der Bundesregierung zur Sicherstellung einer umfangreichen Testung auf SARS-CoV-2-Infektionen in Alten- und Pflegeeinrichtungen vom 26.01.2021.

(Ergänzt 28.01.2021)

Ebenfalls hinterlegt ein FAQ der Initiative der Bundesregierung zur Unterstützung der Pflegeeinrichtungen und Einrichtungen der Eingliederungshilfe durch Testpersonal informiert.

Das Bundespressamt hat dazu in einer Pressemitteilung informiert: https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/freiwilliges-testpersonal-1842690


Wichtige Punkte sind:

·     In einem ersten Schritt werden für einen Zeitraum von etwa drei Wochen Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr Pflegeheime und Einrichtungen der Eingliederungshilfe im Rahmen der Amtshilfe personell unterstützen.

·      In einem zweiten Schritt sollen Freiwillige eingesetzt werden, die sich bei der Bundesagentur für Arbeit (BA) melden können. Informationen sind auf der Seite https://www.arbeitsagentur.de/corona-testhilfe zu finden. Ebenso ist eine Hotline der BA montags bis freitags von 8:00 – 18:00 Uhr besetzt. Interessenbekundungen werden von der BA an Städte, Gemeinden und Landkreise vermittelt.
·     Landkreise und kreisfreie Städte wurden aufgerufen, den Bedarf an Testhelferinnen und Testhelfern bei den Einrichtungen abzufragen und an Bundeswehr bzw. BA zu melden.
·     Wichtig für Pflegeeinrichtungen: Eine eigene Möglichkeit der Einrichtungen zur direkten Beantragung von Unterstützungsleistungen bei Dienststellen der Bundeswehr bzw. bei der BA besteht nicht.

·     Die Schulung der Freiwilligen wird vor Ort vom Deutschen Roten Kreuz übernommen. Sie ist für die Freiwilligen kostenlos.
 

Der Paritätische Gesamtverband erklärt zum Schreiben der Bundesminister:

"Wie Sie wissen, werden Freiwillige aufgerufen sich über die Bundesagentur für Arbeit zu melden, insbesondere werden auch die Freiwilligendienstleistenden in Bundesfreiwilligendienst, Freiwilligem Sozialen und Freiwilligem Ökologischen Jahr angesprochen. Auch die Bundeswehr unterstützt mit Personal in den Alten- und Pflegeeinrichtungen vor Ort.

Der beigefügte Aufruf bezieht sich nun auf die Auszubildenden. Wir sind dazu nicht im Vorfeld befragt worden. Der so genannte Bundesverband Lehrende in den Gesundheitsberufen hat sich mit ebenfalls beiliegendem Schreiben positioniert.

Aus unserer Sicht wäre es derzeit mehr als sinnvoll, dass das BMFSFJ mit den Möglichkeiten des Infektionsschutzgesetzes Ausnahmeregelungen in Bezug auf die mangelnde Durchführbarkeit von Praxiseinsätzen in der Pflegeausbildung auf den Weg bringt. Hierzu war das Ministerium bisher nicht bereit. Da verwundert dieser Aufruf entsprechend."

 

 

Verknüpfte Artikel:

 


Downloads für Mitglieder:

pdf Gemeinsames Schreiben BMFSFJ und BMG zur Unterstützung von Pflegeeinrichtungen (226 KB)

pdf Verteiler Partner der Ausbildungsoffensive Pflege (73 KB)

pdf 2021 01 22 FAQ Unterstützung Pflege konsolidiert end rein (633 KB)

 

pdf 20210126 BLGS Schreiben an BMFSFJ BMG (344 KB)

 

 

Go to top