Login

Nach der Abschlussveranstaltung des Dialogprozesses 80plus im Juli 2016 wurde Ende September 2016 die „80plus-Rahmenstrategie zur gesundheitlichen und pflegerischen Versorgung hochaltriger Menschen in Berlin - Ziele, Maßnahmen und Kooperationspartner“ auf der Internetseite der Senatsverwaltung veröffentlicht.

Die Ziele und Maßnahmen aller sieben Handlungsfelder u.a. aus drei Fachdialogen sind zu einer Rahmenstrategie zusammengeführt worden. Ziel sei es, die in den Fachdialogen aufgeworfenen Ideen und Anregungen durch Qualifizierung und Aufnahme in eine sogenannte „Zielematrix“ zu konkretisieren. Die Nachhaltigkeit dieses Prozesses wird - wie erwartet - nun auf die Probe zu stellen sein (vgl. auch Diskussionen in den Fachgruppen).

Ausgewählte Dokumentation Dialogprozess 80+: Archiviert werden mit dem Artikel auch weitere Unterlagen des Dialogprozesses, u.a.

- Fachdialog 11. Februar 2016  „Prävention und Gesundheitsförderung stärken“ sowie „Selbstbestimmung und Teilhabe“

- Fachdialog 8. April 2016 „Ambulante geriatrische Versorgung“, „Versorgung am Lebensende“ sowie „Aus-, Fort- und Weiterbildung“

- LSBB INFO – Information und Fazit des LSBB, Zusammenfassung LSBB am 11.02.2016 - Dr. Sack, Vorstandsmitglied

- LSBB Bericht zur Abschlussveranstaltung des Dialogprozesses 80plus „Gesundheitsversorgung und Pflege im hohen Alter“ am 12. Juli 2016  unter: Artikel anzeigen...

- Tagesspiegel vom 13.7.2016: „Pflege und Versorgung im Alter Berlin geht auf die 80 zu“ unter: http://m.tagesspiegel.de/berlin/pflege-und-versorgung-im-alter-berlin-geht-auf-die-80-zu/13867012.html?utm_referrer=https://t.co/9zotVkWRrG

- Präsentation 80plus im Fachausschuss Alter und Pflege Deutsche Verein am 26.4.2016

- Projektwebseite der Senatsverwaltung: http://www.berlin.de/sen/gessoz/80plus (Link Stand 10.10.2016)

80+ Ausschreibung der Senatsverwaltung:  Für den Bereich der sektorenübergreifenden Versorgung wurde im Rahmen des Dialogprozesses 80plus angeregt, Gerontopsychiatrisch-Geriatrische Verbünde (GGV) als bezirkliche Netzwerkträger an den Schnittstellen zwischen Geriatrie, Altenhilfe und Psychiatrie zu stärken. Hierzu ist eine Ausschreibung und Vergabe erfolgt und das Projekt soll in der Ausführungszeit  01.10.2016 bis 30.09.2017 u.a. beinhalten:

1. Die Ist-Situation der Verbundarbeit in den Berliner Bezirken ist zu analysieren (z. B. Art und Umfang der lokalen Vernetzung, die jeweils spezifische Arbeitsweise, die personellen und finanziellen Ressourcen).

2. Darauf aufbauend gilt es, unter Bezugnahme auf die relevante Ebene der Versorgungslandschaft sowohl rechtliche als auch strukturimmanente Potenziale der Verbundarbeit zu identifizieren und im Anschluss Ziele und Standards für eine verbindliche, berufsgruppenübergreifende Zusammenarbeit im Sinne einer sektorenübergreifenden Versorgung zu entwickeln.

3. Die gewonnenen Ergebnisse sind im Rahmen von geeigneten öffentlichkeitswirksamen Veranstaltungsformaten zu präsentieren.

4.  Alle erbrachten Leistungen müssen in einem Abschlussbericht darlegt werden.

Der Ausschreibungstext ist ebenfalls archiviert (s. nebenstehenden Download).

 

 

 

 

Verknüpfte Artikel:

"Konferenz der Älteren" im Sozialwerk Berlin am 10.05.2016 im Rahmen des Diskussionsprozesses "80plus"

80plus - Einladung zum Gesundheitsforum „Gesundheit 80plus – Herausforderungen für ein älter werdendes Berlin“ am 12. Oktober 2015

Diskussionspapier "80+ Gesundheitliche und pflegerische Versorgung hochaltriger Menschen" (April 2015)

Downloads:

pdf 16 0922 80plus Rahmenstrategie final (5.50 MB)

pdf 16 0728 80+ abschlussveranstaltung (295 KB)

pdf 16 0714 80plus Ausschreibung Bekanntmachung SenGesSoz IA1 02 wirt 304 final (163 KB)

pdf 16 0707 80plus Poster (FINAL) (266 KB)

pdf 16 0601 80+ dokumentation 3 fachdialog (613 KB)

pdf 16 0513 80+ dokumentation 2 fachdialog (402 KB)

pdf 16 0321 80+ steckbriefe handlungsfelder (397 KB)

pdf 16 0224 80+nachbericht gesundheitsforum 80plus (365 KB)

pdf 16 0224 80+dokumentation 1 fachdialog (1.30 MB)

pdf 16 0211 80+ LSBB 2 fachdialog einschaetzung lsbb dr sack (75 KB)

pdf 15 0800 80plus faktenblatt 80plus (60 KB)

pdf 15 0417 80plus Diskussionspapier (2.33 MB)

Downloads für Mitglieder:

 

 

Go to top