Login

Für Mitgliedsorganisationen sind nebenstehend die Entwürfe zu Richtlinien nach § 8 Abs. 7 und 8 SGB XI zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie Digitalisierung sowie die jeweiligen Stellungnahmen der BAGFW als Download hinterlegt.

Hintergrund: Das am 01.01.2019 in Kraft getretene Pflegepersonal-Stärkungsgesetz sieht die Förderung von Maßnahmen zur besseren Vereinbarkeit von Pflege, Familie und Beruf sowie von Maßnahmen zur Digitalisierung in ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen aus Mitteln der sozialen und privaten Pflegeversicherung vor.

  • Für die Verbesserung der Vereinbarkeit von Pflege, Familie und Beruf ist gem. §8 Abs. 7 SGB XI ein finanzieller Zuschuss von bis zu 50 % der durch die Pflegeeinrichtung für die Maßnahme verausgabten Mittel, begrenzt auf maximal 7.500 Euro p.a. vorgesehen. Gefördert werden individuelle und gemeinschaftliche Maßnahmen von Pflegeeinrichtungen, die das Ziel haben, die Vereinbarkeit von Pflege, Familie und Beruf für ihre in der Pflege tätigen Mitarbeitenden zu verbessern. Dafür stehen in den Jahren 2019 bis 2024 jährlich bis zu 100 Millionen zur Verfügung.
  • Für die Förderung der Digitalisierung in den Pflegeeinrichtungen sieht § 8 Abs. 8 SGB XI in den Jahren 2019-2021 einen einmaligen Zuschuss von bis zu 40% der durch die Pflegeeinrichtung verausgabten Mittel, maximal aber 12.000 Euro je Einrichtung für digitale und technische Anschaffungen vor.

 

 

Verknüpfte Artikel:

PpSG- Handreichung des Paritätischen und Bundesgesetzblatt zum Pflegepersonal-Stärkungs-Gesetz (PpSG) ...

Downloads für Mitglieder:

pdf 2019 02 27 Stellungnahme Förderung amb und stationärer Pflegeeinrichtungen zur Vereinbarkeit Pfl FamBeruf (89 KB)

pdf 2019 02 27 Stellungnahme Förderung Digitalisierung amb und stationärer Pflegeeinrichtungen (118 KB)

pdf 19 0202 PpSG Rili Entwurf §8 Abs7 und 8 Vereinbarkeit Familie und Digitalisierung (147 KB)

 

Go to top